Zum Inhalt

Hallo Stefanie, was bedeutet der Zahlencode auf den Eierkartons?

Hallo Petra,

auf jedem Ei ist ein Code zu finden, der sich aus Zahlen und Buchstaben zusammensetzt. Dabei ist der Aufbau dieses Codes immer gleich.

Haltungsform: Den Anfang des Codes macht eine Zahl. Diese Zahl informiert darüber, in welcher Form die Hühner gehalten werden. Dabei steht eine 0 für Biohaltung und eine 1 für Freilandhaltung. Eine 2 bedeutet Bodenhaltung und eine 3 Käfighaltung.

Herkunftsland: nach dem Bindestrich ist das Herkunftsland angegeben. Mit Herkunftsland ist in diesem Fall das Land gemeint, in dem sich der Erzeugerbetrieb befindet und damit wo die Eier gelegt wurden. Für die Angabe des Herkunftslandes wird ein Länderkürzel aus zwei Buchstaben verwendet. So steht DE beispielsweise für Deutschland, AT für Österreich, FR für Frankreich, NL für Holland oder PL für Polen.

Betriebs- und Stallnummer: Das dritte und letzte Element des Codes ist die Angabe der Betriebsnummer samt Stallnummer.

Bei dem Zahlencode stehen die vorderen Ziffern für den Legebetrieb. Die letzte Ziffer gibt Auskunft über die Nummer des Stalls, aus dem die Eier stammen.

In Deutschland lässt sich anhand der Betriebsnummer auch ablesen, in welchem Bundesland sich der Legebetrieb befindet. Die ersten beiden Ziffern der Betriebsnummer informieren nämlich über das Bundesland. So steht 01 beispielsweise für Schleswig-Holstein, 05 für Nordrhein-Westfalen, 09 für Bayern und 16 für Thüringen.

Frage stellen