Zum Inhalt

Hallo Stefanie, was ist der Unterschied zwischen gemahlenen Mandeln und Mandelmehl?

Hallo Julia,

gemahlene Mandeln sind einfach Mandeln, die gemahlen wurden. Normalerweise sind das ganze Mandeln, die gemahlen, abgepackt und verkauft werden. Wenn die gemahlenen Mandeln in der Packung heller aussehen, wurden sie vorher blanchiert und gehäutet. Der Ballaststoffgehalt liegt bei beiden Sorten fast gleich bei ca. 14 g/ 100g.

Mandelmehl entsteht meist als Abfall- oder Nebenprodukt bei der Gewinnung von Mandelöl. Sprich die Nüsse werden gepresst und zurück bleibt eine Nussmasse ohne Öl. Diese Masse wird gemahlen und es entsteht ein Nussmehl. Je nachdem wie stark die Nüsse vorab gepresst wurden, spricht man von entöltem oder teilentöltem Nussmehl.  Der Ballaststoffgehalt ist höher als bei gemahlenen Mandeln und liegt bei ca. 22 g/ 100 g

Frage stellen