Zum Inhalt

Bananenbrot ohne Mehl und ohne Zucker


Bananenbrot nach Paleo-Art eignet sich für eine gesunde und bewusste Ernährung. Schmeckt wie Kuchen mit der Süße aus den Bananen und etwas Honig.

10 MIN Vorbereitungszeit
40 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für eine Kastenform:

  • 4 Bananen (oder 3 große)
  • 3 Eier Größe M
  • 1 Teelöffel Vanillepulver (getrocknete Vanille)
  • 1 (-2) Esslöffel Honig 
  • 2 Esslöffel Kokosöl (alternativ Rapsöl oder geschmolzene Butter)
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Teelöffel Weinsteinbackpulver
  • 1 Teelöffel Zimt (nach Geschmack)

  1. Backofen auf 180 °C vorheizen. 
  2. Bananen mit der Gabel in einer Rührschüssel zerdrücken und dann mit Eiern, Vanille, Honig und Fett verquirlen. 
  3. Gemahlene Mandeln, Salz und Backpulver untermischen und ordentlich verrühren bzw. verkneten. 
  4. Teig in eine gefettete Kastenform geben.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C für ca. 40 min. bis zum gewünschten Bräunungsgrad backen. 
  6. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Bananenbrot eignet sich als stärkende Zwischenmahlzeit, zum Frühstück oder als energiespendender Snack für unterwegs.

Man kann das Bananenbrot in Scheiben schneiden und toasten, bestreichen oder auch für unterwegs gut einpacken. Wer Bananen nicht mag, tauscht sie einfach gegen 2 EL Nussmus aus (z.B. Erdnuss-Mus).

Bananen enthaltenen viele Ballaststoffe, womit sie Energie spenden und schnell sättigen. Darüber hinaus enthalten Bananen natürliche Neurotransmitter, womit sie die Stimmung heben. Zusätzlich liefern Bananen viel Kalium, das sich positiv auf die Blutdruckregulierung auswirkt, Magnesium, Vitamin C und B sowie alle 8 Aminosäuren, die der Körper nicht selbst produzieren kann.