Zum Inhalt

Kakao-Frühstücks-Smoothie mit Cashews


Dies ist ein unglaublich nährstoffreicher und sättigender Smoothie, der morgens viel Energie liefert, süß schmeckt und dennoch gesund ist. Auch nach dem Sport ein perfekter Proteinlieferant mit vielen Mineralien zum Ausgleich.

5 MIN Vorbereitungszeit
5 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Zutaten für eine Portion:

  • 20 g Cashew-Kerne (über Nacht in Wasser eingeweicht)
    • oder 1 Esslöffel Erdnussmus
  • 2 Datteln
  • 1 EL Kakaopulver (ungesüßt, am besten roher Kakao)
  • ½ Banane
  • 30 g Haferflocken (ggf. glutenfrei)
  • 1 TL geschrotete Leinsamen
    • oder 1 TL Chiasamen
  • 100 ml Hafermilch

  1. Die eingeweichten Cashews, klein geschnittenen Datteln, Leinsamen, Banane, Kakaopulver und 2/3 der Haferflocken zusammen mit der Hafermilch in einem starken Mixer zu einem sämigen Smoothie pürieren.
  2. In ein großes Glas füllen.
  3. Die restlichen Haferflocken in einer kleinen Pfanne kurz anrösten und auf den Smoothie streuen.

(Rohes) Kakao-Pulver steckt voller Magnesium und stärkt die Nerven, führt zu innerer Ruhe. Es enthält mehr Eisen als Rindfleisch, zudem viele sekundäre Pflanzenstoffe, ist gut für den Blutdruck, bei Diabetes und Herzerkrankungen.

Vor allem auch für Frauen in der Schwangerschaft super geeignet, da die enthaltenen Haferflocken sehr eisenreich sind.

Haferflocken liefern komplexe Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die lange sättigen.

Leinsamen sind ebenfalls ballaststoffreich und sorgen für eine gute Verdauung, enthalten zudem wertvolle Omega-3-Fettsäuren.

Cashews bringen ungesättigte Fettsäuren, Magnesium und Kalium, sind gut für Muskeln und Nerven. Außerdem machen sie glücklich durch den Tryptophan-Gehalt, der hier besonders hoch ist.

Banane:

Die Banane bringt Energie und hilft durch ihren Magnesium- und Kaliumgehalt unseren Zellen und Muskeln, uns fit zu halten. Kalium bringt den Wasserhaushalt des Körpers in Balance und wirkt entwässernd, reguliert zudem den Blutzuckerspiegel.

Datteln: bringen die typische feine Süße, Ballaststoffe und ebenfalls Tryptophan mit, welches beim Aufbau des Glückshormons Seretonin beteiligt ist.