Zum Inhalt

Gefüllte Zucchini im Ofen gebacken


Zucchini mit Quinoa gefüllt, mediterran gewürzt und mit Feta überbacken.

20 MIN Vorbereitungszeit
20 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für 2 Portionen:

  • 2 große Zucchini
  • 50 g weißer Quinoa + 150 g Gemüsebrühe
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 große Tomate
  • Salz
  • 1-2 EL Walnüsse
  • 1 TL Oregano oder italienische Kräuter getrocknet
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 EL Tomatenmark
  • Pfeffer
  • 1 EL frisch gehackte Petersilie oder Basilikum
  • 80 g Feta

  1. Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Quinoa in einem feinmaschigen Sieb waschen und abseihen, um Bitterstoffe zu entfernen. Dann in der dreifachen Menge Gemüsebrühe (für mehr Geschmack, sonst einfach Wasser) kochen. Je nach Packungsanleitung  nach ca. 15 Minuten abgießen.
  3. In der Zwischenzeit Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Tomate würfeln.
  4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig dünsten.
  5. Walnüsse etwas hacken. 
  6. Zucchini der Länge nach halbieren und mit einem Löffel aushöhlen und leicht salzen. Zucchinihälften in eine geölte Auflaufform setzen. 
  7. Zwiebeln, Tomaten, Walnüsse und Oregano unter den Quinoa heben. Zitronensaft, Tomatenmark und Petersilie hinzufügen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Quinoa-Mischung in die Zucchinihälften füllen und Fetakäse darüber bröseln. Ca. 15-20 Minuten im Ofen garen.

Tipp: Das Zucchini-Fruchtfleisch kann auch fein gehackt mit unter die Quinoa-Mischung gegeben werden.

Quinoa enthält enorm viel hochwertiges Protein und alle 9 essentiellen Aminosäuren. Zudem liefern die kleinen Körnchen ausreichend Magnesium und Kalzium sowie Eisen und sind vor allem für Vegetarier und Veganer ein super Grundnahrungsmittel. 

Getreide wie Weizen verursachen mittlerweile immer mehr Gesundheitsprobleme. Daher empfiehlt es sich auf Quinoa oder Amaranth zurück zugreifen.

Quinoa ist zudem glutenfrei.

Wer Quinoa nicht mag oder nicht zuhause vorrätig hat, kann die Füllung auch mit Reis oder Couscous (glutenhaltig) zurück greifen.

Und Sie können ebenfalls etwas angebratenes Rinderhackfleisch unter die Füllung heben und einen Teil Quinoa damit ersetzen.

Sollten Sie mehr Quinoa als nötig gekocht haben, lässt sich dieser in einer verschlossenen Box mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Wer Quinoa nicht mag oder nicht zuhause vorrätig hat, kann die Füllung auch mit Reis oder Couscous (glutenhaltig) zurück greifen.

Und Sie können ebenfalls etwas angebratenes Rinderhackfleisch unter die Füllung heben und einen Teil Quinoa damit ersetzen.

Sollten Sie mehr Quinoa als nötig gekocht haben, lässt sich dieser in einer verschlossenen Box mehrere Tage im Kühlschrank aufbewahren.