Zum Inhalt

Harissa Chili-Gewürzmischung


Chili als Grundlage mit orientalischen Gewürzen. Diese köstliche Mischung lässt sich als Grundlage für Dips und Saucen verwenden.

5 MIN Vorbereitungszeit
3 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
  • 2 EL Kümmelkörner
  • 2 EL Koriandersamen
  • 2 EL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Minze, getrocknet
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Paprikapulver, süß
  • 1 TL Chili-Flocken oder mehr nach Belieben

  1. Kümmel, Koriander und Kreuzkümmel in einer sauberen Kaffeemühle mahlen oder bereits gemahlenes Pulver verwenden (dann jeweils weniger)
  2. Die Würzmischung in ein Glas geben.
  3. Minze, Knoblauchpulver und Paprikapulver dazugeben, nach Belieben Chiliflocken hinein geben.
  4. Mit einem Deckel fest verschließen.
  5. Gut schütteln, bis alle Zutaten vermischt sind.

Das Harissa-Pulver hält sich ca. 6 Monate.

In Nordafrika und im nahen Osten rührt man aus Tomatenmark, Zwiebeln und Olivenöl mit Chili und Gewürzen eine feurige Chilipaste zusammen und gibt sie an fast jedes Gericht.

Die Würzmischung trägt zu einer guten Verdauung bei. Kreuzkümmel, Kümmel und Minze beugen Blähungen vor und sorgen für einen flachen Bauch.

 

Chilischoten enthalten den Pflanzenstoff Capsaicin. Dieser wirkt entzündungshemmend im Körper sowie durchblutungsfördernd.

Wenn die Schärfe langsam nachlässt, sorgt das Capsaicin für einen Endorphin-Kick - wie nach einem intensiven Läufer-Workout.

Zudem kurbelt Chili die Verdauung  und die Fettverbrennung an und hilft, die Blutwerte zu verbessern.