Zum Inhalt

Kitchari – ayurvedisches Gericht


Kitchari ist ein leicht verdauliches Gericht, das aus Reis, Mungbohnen, Gewürzen und Gemüse hergestellt wird. Es hat eine reinigende und gleichzeitig nährende Wirkung und ist eine große Unterstützung für die Verdauung.

30 MIN Vorbereitungszeit
45 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
  • 100 Gramm Basmatireis
  • 100 Gramm Mung Dal halbierte, geschählte Mungbohnen
  • 750 ml Wasser
  • 1 EL Ghee oder 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Ingwer, frisch gerieben
  • ca. 400 g Gemüse nach Wahl, z.B.
    • 1 kleine Zucchini 
    • 1 Karotte
    • 1/2 Fenchel oder
    • Brokkoli, Grünkohl, Spinat, Kartoffeln
  • 1 TL Kreuzkümmel, gemahlen
  • 1 TL Senfsaat
  • 1 TL Kümmel
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 TL Salz, wer möchte etwas Pfeffer
  • 750 ml Wasser
  • 1/2 Zitrone
  • 1/2 Bund Koriander frisch oder andere Kräuter zum Garnieren 

  1. Die Mungbohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abgießen und die Mungbohnen zusammen mit dem Reis waschen.
  2. Beides in frischem Wasser für etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Das Gemüse waschen und in kleine Würfel (0,5 x 0,5 cm) schneiden oder fein hacken.
  4. Ghee oder Kokosöl in einem Topf erhitzen. Gewürze (außer Salz und Pfeffer) und Ingwer darin anrösten, bis es herrlich duftet. Jetzt Reis und Mung Dal dazugeben und alles für 1 Minute anrösten. Die Temperatur ggf. schon etwas runterdrehen. Es sollte nichts anbrennen!
  5. Nach 1 Minute das Gemüse in den Topf geben und alles mit dem Wasser ablöschen. Gut umrühren und sobald das Kitchari kocht, die Temperatur auf niedrigste Stufe stellen und für 40 Minuten leicht köcheln lassen. Ab jetzt nicht mehr umrühren.
  6. Nach den 40 Minuten sollte alles Wasser verkocht sein und Reis und Dal schön weich. Am Schluss mit dem Saft von einer halben Zitrone und wenn nötig noch mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Den Koriander grob hacken und vor dem Servieren unterrühren.
     

Das Kitchari sollten Sie zum Detox für mindestens 3 Tage als jede Mahlzeit essen. Es hat eine reinigende und gleichzeitig nährende Wirkung und ist eine große Unterstützung für die Verdauung. Kitchari hält den Blutzuckerspiegel stabil und Ihr Körper kann sich ganz auf die Verdauung und Reinigung konzentrieren und muss sich nicht mit Heißhunger Stress belasten.

Kitchari enthält perfektes und komplettes Protein wie tierisches Eiweiß

Es gibt zwanzig Aminosäuren, die miteinander verbunden Eiweiße produzieren, die der Körper braucht. Zehn von ihnen kann der Körper selbst herstellen. Die anderen zehn sind essenzielle Aminosäuren, das bedeutet, wir können sie selbst nicht herstellen und müssen sie durch unsere Ernährung aufnehmen. Tierische Eiweiße sind komplett, sie beinhalten also schon alle zehn essenziellen Aminosäuren. Pflanzliche Lebensmittel müssen erst kombiniert werden, um ein komplettes Protein zu werden.

Reis ist wie die meisten Getreide Sorten sehr arm an der Aminosäure Lysin. Hülsenfrüchte und Linsen haben dafür sehr viel Lysin, aber wenig Methionin, Tryptophan und Cystin. Diese drei sind aber wiederum reichlich in Reis enthalten. Kombiniert man Reis und Bohnen, wie bei Kitchari, enthält man komplettes Protein mit allen zehn essenziellen Aminosäuren.