Zum Inhalt

Low-Carb-Zitronen-Quark-Kuchen mit Vanille


Fluffig zarter Zitronenkuchen für den leichten Genuss.

10 MIN Vorbereitungszeit
40 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für ein Kuchen/ ca. 12 Stück:

  • 5 Eier
  • 120 Gramm Xylit
  • 300 Gramm Quark
  • Saft und Abrieb einer Bio- Zitrone
  • 90 Gramm Mandelmehl
  • Packung Weinstein Backpulver
  • Mark einer Vanilleschote
  • Puderxylit zum Bestreuen

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen.
  2. Das Eigelb mit dem Xylit schaumig schlagen und mit dem Quark glatt rühren.
  3. Saft und Abrieb, Mandelmehl, Backpulver und Vanille einrühren. Den Eischnee vorsichtig unterheben.
  4. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte runde Springform mit einem Durchmesser von 20 cm füllen.
  5. Das Backrohr auf 150° Celsius vorheizen und den Kuchen bei Umluft auf der mittleren Schiene für 40 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen, großzügig mit Puderxylit bestreuen, anschneiden, servieren und genießen.

Mandelmehl hat einige gesundheitliche Vorteile:

  1. Reich an Vitaminen: Mandelmehl enthält zahlreiche Vitamine und Nährstoffe wie etwa Vitamin A und B sowie E. Es enthält zudem Eisen, Zink und Fluor. Im Vergleich zu Weizenmehl ist in Mandelmehl etwa die zwanzigfache Menge an Magnesium und sogar das Fünfzigfache an Kalzium enthalten.    
  2. Glutenfrei: Menschen mit einer Gluten-Unverträglichkeit können kein Weizenmehl verzehren und sind deshalb auf Alternativen angewiesen. Mandelmehl ist zu 100 Prozent frei von Gluten und ist deshalb ein sehr beliebter Ersatz.
  3. Kohlenhydratarm: Beim Abnahmen kann Mandelmehl ebenfalls unterstützen, da es relativ arm an Kohlenhydraten ist. Während beim Weizenmehl auf 100 Gramm rund 76 Gramm Kohlenhydrate kommen, sind es beim entölten Mandelmehl nur etwa 4 Gramm. 
  4. Aromatischer Geschmack: Anders als Weizenmehl verleiht Mandelmehl Gerichten einen aromatischen Geschmack. Es kann beim Backen deshalb vielseitig eingesetzt werden und sorgt für besondere Geschmacksnuancen.
  5. Hoher Eiweißgehalt: Der Gehalt an Eiweiß ist beim Mandelmehl sehr hoch. So kommen 100 Gramm des Mehls auf rund 40 Gramm Eiweiß. Zum Vergleich: Beim Weizenmehl sind es nur etwa 10 Gramm.