Zum Inhalt

Pfannkuchen-Wraps mit Avocado-Aufstrich


Wraps schmecken warm wie kalt, lassen sich vielseitig füllen und praktisch verpacken. Das macht sie zum idealen Snack für die Büro-Lunchbox oder für ein Picknick mit Freunden. In kleine Röllchen geschnitten sind Wraps außerdem ein raffiniertes Fingerfood für Party, Brunch usw.

15 MIN Vorbereitungszeit
20 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Zutaten für 4 Wraps:

Für die Pfannkuchen

  • 120 ml Wasser und 120 ml Milch
  • 80 g Maismehl
  • 80 g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 1⁄2 TL Salz 
  • Öl zum Backen

Für den Avocado-Aufstrich:

• 1 Avocado
• 1 TL Zitronensaft
• 1⁄2 Zwiebel, sehr fein gehackt
• 1 Knoblauchzehe, gepresst
• Salz, Pfeffer, Chilipulver nach Geschmack• Schnittlauch oder Petersilie, fein gehackt

Für die Füllung:

  • Ca. 200 g gebratener Hähnchenbrust-
Aufschnitt (oder Käsescheiben für Vegetarier bzw. Gemüse- Streifen wie Karotte, Gurke für Veganer)
  • Eisbergsalat, einige Blätter
  • 1 Handvoll Rucola
  • 1 rote Paprika oder 2 - 3 kleine Tomaten

  1. Aus den Pfannkuchen-Zutaten einen Teig rühren. 10 – 20 Minuten quellen lassen
  2. In der Zwischenzeit das Avocado-Fruchtfleisch in einer Schüssel zerdrücken, alle anderen Zutaten unterrühren und gut abschmecken
  3. Die Paprika (Tomaten) entkernen und so wie den Eisbergsalat in feine Streifen schneiden
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Portionsweise Teig in die Pfanne geben und 4 Pfannkuchen nacheinander von beiden Seiten goldbraun ausbacken. Dann auf einem Küchenkrepp auskühlen lassen.
  5. Die Teigfladen mit dem Avocado-Dip bestreichen, dünn geschnittene Hähnchenbrust mittig darauflegen, etwas Salat, Paprika und Rucola darauf verteilen.
  6. Den unteren Rand der Wraps über die Füllung schlagen und dann die Fladen von einer Seite beginnend aufrollen. Gleich geniessen oder in die Lunchbox packen.

Der Mais für das Alnatura Maismehl stammt aus biodynamischem Landbau, ist somit kein gentechnisch verändertes Produkt und frei von Pestiziden. Gemischt mit Weizen- oder Dinkelmehl wird Gebäck durch Maismehl luftiger. Für Menschen mit einer Gluten- Unverträglichkeit eignet sich Maismehl (oder z.B. Reis- und Buchweizen-Mehl) hervorragend.

Wenn es schnell gehen muss eignen sind auch abgepackte Tortillas zum Füllen.
Der Avocado-Aufstrich passt ebenfalls super zu Kartoffeln oder als Dip zu Gemüse-Sticks. Um ihn länger haltbar zu machen, legt man den Avocadokern in die Mitte des Dips und lagert ihn abgedeckt im Kühlschrank.

Die Avocado stellt eine der gesündesten Fettquellen dar, denn sie enthält eine grosse Anzahl einfach ungesättigter Fettsäuren. Diese tragen dazu bei, dass ein regelmässiger Avocado- Verzehr den Cholesterinspiegel regulieren kann. Sie enthält ausser ihren gesunden pflanzlichen Fetten eine grosse Menge an lebenswichtigen Vitaminen wie z. B. Vitamin A, Alpha-Carotin, Beta-Carotin, Biotin und Vitamin E und ist ein wahres Beautyfood für schöne Haut.