Zum Inhalt

Spargel-Salat mit Erdbeeren und Rucola


Lecker Spargelsalat mit fruchtiger Note durch die Erdbeeren. Passt auch gut zu Gegrilltem.

15 MIN Vorbereitungszeit
5 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für 2 Portionen:

  • 1 Bund grüner Spargel 

    (oder weißer, gemischt geht auch)
  • 1 + 2 EL natives Olivenöl extra (oder Traubenkernöl)
  • Meersalz, Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Bund Rucola (50 g)
  • 6 Erdbeeren (50 g)
  • 1 Handvoll Walnüsse
  • Saft einer Orange
  • 2 EL Weißweinessig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Agavendicksaft
  •  1⁄2 Bund Schnittlauch

Tipp: etwas Parmesan darüber hobeln


  1. Spargel putzen, Enden abschneiden und bei Bedarf die untere Seite schälen. In heißem Wasser mit etwas Salz bissfest garen. 1 EL Öl in einer Pfanne heiß werden lassen, den Spargel kurz anbraten und mit der Hälfte des Orangensaftes ablöschen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Den Rucola und die Erdbeeren vorsichtig waschen und putzen. Rucola auf zwei Teller verteilen. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden.
  3. Die Walnüsse leicht hacken und in einer kleinen Pfanne anrösten. 3-4 Walnüsse in ein hohes Gefäß geben, das restliche Olivenöl, Essig, den Orangensaft, Salz, Pfeffer, Agavendicksaft und Schnittlauch dazugeben sowie zusammen mit einem Pürier- Stab mixen.
  4. Spargel und Erdbeeren auf dem Rucola verteilen, Dressing und die restlichen Walnüsse darüber geben.

Warum ist Spargel so gesund?:

Spargel enthält kaum Fett, aber eine Menge Energie sowie Vitamin C, E, Folat und viele Mineralstoffe. Folat hilft bei der Bildung von Blut- und Körperzellen. Besonders wichtig für schwangere Frauen: Folat unterstützt die Entwicklung des Nervensystems ungeborener Babys. Vitamin E hemmt Entzündungsprozesse im Körper und stimuliert das Immunsystem. Der Kaliumgehalt des Spargels wirkt sich positiv auf die Gewebespannung aus und unterstützt den Wasserhaushalt. Nicht zu vergessen sind die zahlreichen sekundären Pflanzenstoffe (zum Beispiel Saponine) des Spargels. Sie sind der Entschlackung und der Entwässerung dienlich. Der Ballaststoffgehalt von 1,5g/100g unterstützt die Verdauung.

Traubenkernöl 

Zu den wertvollen Inhaltsstoffen von Traubenkernöl zählen zahlreiche ungesättigte Fettsäuren. Dazu gehört Linolsäure, die als Nährstoff im menschlichen Körper für den Erhalt und die Regeneration der oberen Hautschichten sorgt. Zum anderen bewirkt ein hoher Vitamin E-Gehalt im Öl einen Schutz vor sogenannten freien Radikalen, die Zellen im Körper angreifen und so sämtliche Krankheiten auslösen können.

Weitere wichtige Bestandteile des Öls sind Phenole, Mineralstoffe, Spurenelemente, Lecithin und Vitamin K. Dieser Nährstoff spielt unter anderem bei der Regulierung der Blutgerinnung sowie dem Knochenstoffwechsel eine große Rolle.