Zum Inhalt

Süßkartoffel-Pizza mit Spinat, Artischocken und Mozzarella


Pizza aus Süßkartoffelboden mit mediterranem Belag ist eine ideale vitalstoffreiche Mahlzeit ohne viel Kohlenhydrate.

10 MIN Vorbereitungszeit
15 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
Für den Süßkartoffel-Boden
  • 250 g Süßkartoffel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Prise(n) Meersalz
  • 1 Prise(n) Pfeffer
Für den Belag
  • 2 Esslöffel grünes (oder rotes) Pesto
  • 125 g Mozzarella
  • 2 Handvoll Babyspinat
  • 2 eingelegte Artischockenherzen
  • 10 grüne Oliven
  • 1 Handvoll Cocktailtomaten und getrocknete Tomaten
  • 1 Handvoll Pinienkerne (oder Sonnenblumenkerne)
  • 1 Handvoll Basilikum
  • 1 Handvoll Oregano
  • 60 g Feta

  1. Backofen auf 200 °C vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Süßkartoffel schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
  2. Süßkartoffelscheiben auf dem Backblech so verteilen, dass sie eine Scheibe bilden. Wahlweise zwei kleine oder eine große Scheibe legen. Die einzelnen Süßkartoffelscheiben sollten sich überlappen, damit keine Hohlräume entstehen.
  3. Süßkartoffel-Boden mit Olivenöl bepinseln. Knoblauch darauf verteilen und mit Pfeffer und Salz würzen. 5 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben.
  4. In der Zwischenzeit Babyspinat waschen. Blätter von Basilikum und Oregano abzupfen. Artischockenherzen vierteln. Mozzarella in Stückchen schneiden. Tomaten klein schneiden. Feta zerbröseln.
  5. Süßkartoffel-Boden aus dem Ofen holen und mit Pesto bestreichen. Mozzarella, Spinat, Tomaten, Artischockenviertel und Oliven darauf verteilen. Mit Pinienkernen bestreuen und weitere 10 Minuten in den Ofen geben.
  6. Pizza aus dem Ofen holen. Basilikum, Oregano und Feta darauf verteilen.

Die Süßkartoffel ist reich an Karotinoiden, wie dem guten Beta-Karotin, das wir auch von der Karotte kennen. Das sorgt gemeinsam mit vielen Anthocyanen – hochwirksamen Antioxidantien wie Vitamin E und A – für eine antioxidative und entzündungshemmende Wirkung der Knolle. So werden die Körperzellen und das Immunsystem auf natürliche Weise gestärkt.

Zusätzlich liefert sie auch viele natürliche Mineralstoffe wie Kalium, das zum einen entwässernd wirkt, aber auch den Wasserhaushalt und Säure-Basen-Haushalt mit reguliert. Zusätzlich enthält die Süßkartoffel Magnesium, Calcium, Eisen, Zink und Natrium.

Für eine gesunde Verdauung und länger anhaltende Sättigung sorgen die Ballaststoffe der tollen Knolle.

 

Artischocken:

Die enthaltenen Bitterstoffe regen den Stoffwechsel an und fördern die Verdauung, insbesondere die Fettverdauung. So senkt die Artischocke den Cholesterinspiegel, schützt die Leber und wirkt entgiftend. Artischocken fördern eine gesunde Verdauung, indem sie die Produktion der Galle und der Bauchspeicheldrüse anregen.