Zum Inhalt

Winterlicher Orangen-Radicchio-Salat


Farbenfroher Salat mit fruchtig-nussigem Geschmack.

10 MIN Vorbereitungszeit
10 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Kopf Radicchio
  • 4 Orangen 
  • 100 g Rucola
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Granatapfel
  • 50 g Walnüsse
  • optional: 50  g Sprossen (zum Beispiel Radieschensprossen)

für das Dressing:

  • Saft einer Orange
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 3 TL Honig
  • 2 Prisen Chiliflocken, getrocknet
  • Salz, Pfeffer
  • optional 1 TL Senf

  1. Den Radicchio waschen, in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Salatschüssel geben. Die Orangen schälen, häuten und filetieren oder in feine Streifen schneiden. Ebenfalls in die Schüssel legen.
  2. Den Rucola waschen und hinzufügen. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden, mit den Sprossen (falls verwendet) in die Salatschüssel geben.
  3. Den Granatapfel entkernen (siehe Info) und die Kerne zum Salat geben.
  4. Für das Dressing den Orangensaft mit den übrigen Zutaten verrühren, über den Salat gießen, alles gut vermischen und durchziehen lassen. Mit Walnüssen toppen. Wer möchte, kann die Nüsse vorher in einer Pfanne ohne Fett rösten.

 

Genießen Sie zum Salat z.B. ein leckeres Walnußbrot.

Radicchio gehört zu den Salaten der Zicchoriengruppe und hat einen bitteren Geschmack. Gerade die enthaltenen Bitterstoffe machen den Radicchio so gesund: sie unterstützen die Verdauung, helfen der Leber beim Entgiften und bremsen den Süßigkeiten-Hunger.

Zudem ist der Wintersalat Vitamin- und mineralstoffreich: Vitamin C, B-Vitamine, Eisen, Kalium und Kalzium.

Orangen wie auch andere Zitrusfrüchte enthalten ebenfalls viel Vitamin C, das wichtig für unser Immunsystem ist.

Die Sprossen liefern eine extra Portion an Vitalstoffen.

Ein wahres Superfood sind die Granatapfelkerne: 

sie liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe und enthalten sogenannte Flavonoide, die als Antioxidantien zellverjüngend wirken und das Immunsystem stärken. (Vitamin C, B1, B2 und B6, Vitamin E und Beta-Carotin sowie die Mineralstoffe Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink.)

Granatapfelkerne ohne rote Spritzer aus der Frucht lösen:

  1. Eine große Schüssel mit kaltem Wasser füllen und den Gr​anatapfel​ anschneiden. Anschließend in der Schüssel Unterwasser weiter aufbrechen und die Schale von den Kernen lösen. ​
  2. Die essbaren Kerne sinken zu Boden, Schale und weiße Häutchen schwimmen an der Oberfläche.​​ Die Schale kann so ganz einfach aus dem Wasser herausgenommen werden. ​
  3. Als letztes einfach das Wasser und die verbleibenden Stücke der Schale abgießen, sodass nur die Kerne in der Schüssel übrigbleiben.

Der rote Saft hinterlässt Flecken, die nicht ausgewaschen werden können.