Zum Inhalt

Hallo Stefanie, Olivenöl ist ja sehr gesund. Ich habe gelesen, dass man jeden Tag bis zu 3 Esslöffel zu sich nehmen sollte. Meine Blutfettwerte sind immer ein wenig zu hoch. Ist es dann trotzdem ratsam jeden Tag Olivenöl zu sich zu nehmen.

Hallo Dirk,

das kommt darauf an, ob du nur die 3 Esslöffel Olivenöl zu dir nimmst oder noch Öl beim Kochen verwendest und weitere Mahlzeiten hast, bei denen Butter, Fett oder Öl integriert ist (Croissant, Wurst, Soßen, etc.). Dann sind 3 Esslöffel Öl als Nahrungsergänzung zu viel.

Um die Blutfettwerte zu reduzieren, lohnt es sich, die Leber zu unterstützen. Also auf Zucker verzichten, kein Alkohol, viel Gemüse und vitalstoffreiche Kost. Möglichst bei den Hauptmahlzeiten auf die Kohlenhydrate verzichten. Also Fleisch mit Salat, Fisch mit Gemüse oder wenn Kohlenhydrate in Form von Kartoffeln oder Reis. Dazu sind dann Quark, fettarmes Geflügel oder einfach Gemüse geeignet.

Um die Fettverdauung zu unterstützen, sollte man bitterstoffhaltige Lebensmittel integrieren. Chicorée, Rucola oder Radicchio zum Salat, Kurkuma als Gewürz (im Currypulver enthalten), zwischendrin eine Grapefruit essen. Auch  Artischocken unterstützen die Galle bei der Fettverdauung.

Es gibt spezielle Kräuterbitter, die die gesamte Verdauung (Magen, Galle, Leber…) etc. unterstützen. Diese erhält man in Apotheken und Reformhäusern. Ebenso sind Löwenzahn-Tee oder Mariendistelextrakte hilfreich.

Frage stellen