Zum Inhalt

Aprikosen-Lavendel-Eis


Cremig fruchtiges Eis mit der Süße von frischen Aprikosen. Ohne Laktose, mit veganer Milch oder Sahne ein gesundes und verträgliches Dessert.

10 MIN Vorbereitungszeit
40 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
  • 400 g Aprikosen
  • 100 g Rohrohr-Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL frischer  Zitronensaft
  • 200 ml pflanzliche Milch oder Sahne (z.B. Cashewmilch oder Soja Cuisine...)
  • Vanille (Mark einer halben Schote oder Vanille-Essenz)
  •  1 TL Lavendelblüten getrocknet (in Lebensmittelqualität)

  1. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen.
  2. Entweder roh mit dem Wasser, Zitronensaft, Zucker, Vanille und den Lavendelblüten sowie der pflanzlichen Milch im Mixer pürieren.
  3. Oder bei Steinobst-Unverträglichkeit: die Aprikosen mit dem Wasser und dem Zucker, sowie den Lavendelblüten in einem Topf einige Minuten weich kochen, anschliessend pürieren, Vanille und pflanzliche Milch/ Sahne unterrühren.
  4. Anschließend in die Eismaschine füllen und unter Rühren gefrieren lassen, bis das Eis fertig zubereitet ist.
  5. Mit dem Eisportionierer Kugeln abstechen und in Gläser oder Schälchen füllen.

Lavendel duftet nicht nur gut und ist ein Gaumenschmaus für Bienen. Er findet auch in der Kosmetik (Badezusatz, Cremes) und vor allem in der Küche Verwendung.

Es gibt verschiedene Lavendelsorten und beim Kauf sollten Sie beachten, dass es essbarer Lavendel ist.

Die Wirkung von Lavendel ist beruhigend, hilfreich bei Schlafstörungen und auch depressiven Verstimmungen.

Es empfiehlt sich, vor dem Schlafen eine Lavendelmilch zu trinken oder Tee mit frischen oder getrockneten  Lavendelblüten zu kochen und Honig dazu zu geben.

 

Wer keine Eismaschine besitzt, kann die pürierte Aprikosenmasse auch in eine breite tiefkühlgeeignete Frischhaltebox füllen. Die Masse ins Gefrierfach geben und öfter mit einer Gabel umrühren, bis das Eis gefroren ist.