Zum Inhalt

Aprikosen-Vanille-Kuchen


Fruchtiger Aprikosenkuchen mit Vanillepudding und Mandelboden. Glutenfrei und Laktosefrei.

15 MIN Vorbereitungszeit
40 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für den Mandelboden:

  • 200 g Mandeln, ungeschält gemahlen
  • 3 Eier
  • 150 g Zucker (oder Ersatz)
  • 1 TL Vanillezucker, selbst gemacht oder Vanillemark
  • 35 g Maisstärke
  • 1 Prise Salz

Für die Aprikosen-Vanille-Creme:

  • 400g Aprikosen (entsteint)
  • Saft einer Zitrone
  • Mark einer Vanilleschote
  • 2 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 80g Rohrzucker oder Erythrit
  • 500ml Mandelmilch

Deko: Aprikosenschnitze mit Aprikosengelee bepinselt, Himbeeren oder Mandelblättchen nach Wahl.


Boden zubereiten:

  1. Die Eier mit dem Zucker und der Vanille verrühren.
  2. Die gemahlenen Mandeln, eine Prise Salz und die Maisstärke unterrühren und alles in eine 26 cm Springform geben.
  3. Für 25 - 30 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze backen. Aus dem Ofen nehmen und in der Form etwas auskühlen lassen.

Aprikosen-Vanille-Creme:

  1. Aprikosen waschen, halbieren und entsteinen, bis man 400g Fruchtfleisch hat. Zusammen mit dem Saft einer Zitrone und dem Mark einer Vanilleschote im Mixer fein pürieren.
  2. Das Vanille-Puddingpulver mit Zucker/ Erythrit vermischen. Mit ca. 70ml von den 500ml Mandelmilch glatt rühren.
  3. Danach die restliche Mandelmilch aufkochen, das angerührte Puddingpulver dazu gießen und sofort mit einem Schneebesen einrühren. Unter ständigem Rühren noch eine Minute köcheln lassen.
  4. Vom Herd nehmen, das Aprikosenpüree gut unterrühren, die Creme auf den gebackenen Teigboden in die Form gießen, abkühlen lassen und zum Festwerden mindestens 2-3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Aprikose wird dem Steinobst zugeteilt und ist botanisch gesehen ein Rosengewächs.

Sie stammt ursprünglich aus China. 

Schon 4 Aprikosen decken unseren täglichen Bedarf an Vitamin A, besser gesagt der Vorstufe davon: Beta-Carotin.

Vitamin A ist wichtig für die Wachstumsprozesse vieler Zellen. Vitamin A trägt ebenfalls dazu bei, Haut und Schleimhäute gesund zu halten. Auch für die Augen und unsere Sehkraft ist Beta-Carotin ein sehr wichtiges Vitamin. Ebenso bei:

  • Bildung von roten Blutkörperchen
  • Einbau von Eisen
  • Knochenbildung und Knochenheilung
  • Verdauung/Stoffwechsel von Eiweiß
  • Erhalt der Nervenzellen (Gehirn, Rückenmark etc.)
  • Stärkung des Immunsystems
  • Unterstützung bei der Bildung von Antikörpern und weißen Blutkörperchen