Zum Inhalt

Baba Ganoush – libanesische Auberginencreme


Auberginen in dieser cremigen und würzigen Variante schmeckt fantastisch, auch wenn man sonst Auberginen nicht so mag. Der Dip passt wunderbar zu Fladenbrot, als Vorspeise, Dip oder zum Salat. Baba Ganoush ist ein klassisches Arabisches Rezept, vor allem in Syrien und dem Libanon.

45 MIN Vorbereitungszeit
10 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
  • 2 mittelgroße Auberginen ca. 500 g
  • 2 EL Olivenöl Extra Nativ
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Tahin(Sesampaste)
  • 1/2 Zitrone
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel 
  • 1/2-1 TL Salz
  • 1/3 Bund Petersilie

Toppings:

  • 3 EL Sesamsamen
  • 1 Prise Chili-Flocken
  • 2 EL Granatapfelkerne

  1. Die Auberginen von allen Seiten mit einer Gabel einstechen. Auf ein Backblech legen und bei 250 ° Umluft garen, bis die Schale runzlig wird und sich lösen lässt. Zwischendrin drehen, damit die Auberginen von allen Seiten gegrillt wird.
  2. Anschliessend etwas abkühlen lassen, längs halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale nehmen. 
  3. Das Fruchtfleisch mit dem Knoblauch, Zitronensaft, Sesammus (Tahin), Kreuzkümmel und Salz sowie Oliven- bzw.- Sesamöl in einen Mixer geben und gut pürieren. Alternativ in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab mixen.
  4. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. 
  5. Das Baba Ganoush in einer flachen Schüssel anrichten oder auf Teller verteilen, Petersilie darüber streuen und einen Schuss Olivenöl darüber geben. Optional mit Granatapfelkernen garnieren,
  6. Wer möchte.kann noch mit Sesam toppen. Dazu die Sesamsamen kurz in einer Pfanne ohne Öl anrösten. Chiliflocken darüber streuen und servieren.

Tahin wird aus gemahlenen Sesamsamen hergestellt. 

Das Mus enthält viele Mineralstoffe und Vitamine, zum Beispiel Phosphor, Lecithin, Magnesium, Eisen, Kalzium und die Vitamine E, B1, B2, B3, B4, B15. Außerdem enthält es auch viel Protein und ungesättigte Fettsäuren, ist also auch für Sportler gut geeignet.

Sesam ist ein sehr guter Zink-Lieferant, welches unter anderem wichtig für die Wundheilung ist. 

Der Calciumgehalt in Sesamsamen ist höher als der in Kuhmilch. Calcium in Kombination mit Vitamin D und Magnesium sowie Vitamin K ist sehr wichtig für unsere Knochen.

Zudem hilft die enthaltene Aminosäure Methionin dabei, die Leber zu entgiften. 

Auberginen bestehen zu 93 Prozent aus Wasser. Mit nur 17 Kilokalorien pro 100 Gramm sind sie sehr kalorienarm – allerdings braucht man für die Zubereitung des Gemüses häufig recht viel Fett. Auberginen enthalten Kalium sowie vor allem in der Schale Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C. Zum Rohverzehr ist dieses Gemüse nicht geeignet, da es Bitterstoffe und das giftige Alkaloid Solanin enthält.