Zum Inhalt

Energiekugeln für Advent und Weihnachten


Mandel-Dattel-Bällchen mit Kakao und Spekulatiusgewürz schmecken weihnachtlich und süß. Auch zum Verschenken eignen sich die gesunden Kraftpakete bestens als Alternative zu Trüffeln oder Adventsgebäck.

10 MIN Vorbereitungszeit
10 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
  • 12 Medjoul-Datteln
  • 150 g Mandeln
  • 3 EL Kokosflocken + 2 EL zum Wälzen
  • optional: 1 EL Chia-Samen
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 TL Spekulatiusgewürz

  1. Die Datteln entsteinen.
  2. Die Mandeln in einen guten Standmixer oder eine Küchenmaschine geben und solange zerkleinern, bis ein grobes Mandelmehl entstanden ist.
  3. Die Kokosflocken (und Chia-Samen) dazugeben und nochmals mixen/ pulsen.
  4. Anschließend das Kakaopulver, das Spekulatiusgewürz (oder Zimt) und Mandelmus dazugeben und erneut pürieren. Nun die Hälfte der Datteln mit hineingeben und einen Moment mixen, bevor nach und nach die andren Datteln dazukommen.
  5. Die Masse so lange pürieren, bis sich alles miteinander verbunden hat und keine Dattelstücke mehr vorhanden sind.
  6. Nun mit den Händen kleine Bällchen formen und in den restlichen Kokosflocken rollen, sodass sie gleichmäßig mit Kokos ummantelt sind.

Warum keine gemahlenen Mandeln nehmen?

Nüsse sollte man generell erst kurz vor dem Verzehr mahlen oder hobeln. Sonst werden sie ranzig. 

Gemahlene Mandeln sind zudem viel trockener als frisches Mandelmehl. Durch die enthaltenen pflanzlichen Öle verbindet sich die Masse für die Energiekugeln viel besser, wenn es frisch gemahlene Nüsse sind.

Getrocknete Datteln sind äußerst gesunde Kraftpakete.

Sie enthalten Ballaststoffe für einen gesunden Darm, Vitamine wie die Carotinoide Lutein und Zeaxanthin für gesunde Augen.

Ebenso liefern Datteln hohe Mengen an Mineralien: Kalium, Magnesium, Calcium und Natrium.

Diese Mineralien stärken unser Herz, die Knochen und gleichen die Elektrolyte vor allem nach dem Sport aus.

Als gesundes Süßungsmittel ist Dattelsirup eine tolle Alternative zu Haushaltszucker. 

Sie können statt Spekulatiusgewürz auch einzelne gemahlene Gewürze zufügen:

  • Zimt (1/2 Teelöffel)
  • Muskatblüte (1 Prise)
  • Kardamom (2 Prisen)
  • Nelkenpulver (1 Prise)
  • Ingwer (2 Prisen)
  • Pfeffer (1 Prise)