Zum Inhalt

Gazpacho – kalte Sommersuppe für heiße Tage


Bei heißen sommerlichen Temperaturen eignet sich diese kalte Gemüsesuppe aus Spanien hervorragend. Sie ist leicht, bekömmlich und liefert nicht nur Erfrischung, viel Flüssigkeit, sondern auch jede Menge gesunder Vitalstoffe.

10 MIN Vorbereitungszeit
5 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 4-5 große Tomaten (reife dunkelrote Roma-Tomaten)
  • 1 kleine Salatgurke, geschält
  • 1 rote (oder grüne) Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 1⁄2 -1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sherry- oder Rotwein-Essig
  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • Meersalz und Pfeffer
  • 1 Handvoll frischer Basilikum, fein gehackt
  • Wer möchte 1⁄2 Chilischote
  • Optional: 1 Scheibe Weißbrot vom Vortag, eingeweicht

  1. Gemüse waschen, Gurke schälen, die Paprika entkernen, alles grob würfeln.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und ebenfalls würfeln
  3. Alle Zutaten außer dem Basilikum in einen Mixer geben und gut pürieren.
  4. Funktioniert auch mit einem Stabmixer.
  5. Wer die Suppe sämiger möchte kann etwas Weißbrot mit pürieren.
  6. Mit Gewürzen abschmecken und frisch gehackten Basilikum unterrühren.
  7. Bis zum Servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Nur bei nativem Olivenöl extra werden die Oliven im optimalen Reifestadium vom Baum gepflückt und direkt schonend weiterverarbeitet, so dass dieses Öl einen hohen gesundheitlichen Nutzen hat.

Gutes Olivenöl enthält einfach ungesättigte Fettsäuren, die sich positiv auf die Gesundheit auswirken. Sie helfen, den LDL-Cholesterinspiegel in seine Schranken zu weisen, der gute HDL-Cholesterinwert bleibt erhalten. Zudem enthält Olivenöl viel Vitamin E und Antioxidantien, sowie Polyphenole. Diese sorgen für eine schöne Haut, beeinflussen positiv bei Diabetes

Bei heißen sommerlichen Temperaturen eignet sich diese kalte Gemüsesuppe aus Spanien hervorragend. Sie ist leicht, bekömmlich und liefert nicht nur Erfrischung, viel Flüssigkeit, sondern auch jede Menge gesunder Vitalstoffe. Tomaten sind besonders reich an Kalium, Magnesium, Folsäure, Vitamin C und dem sekundären Pflanzeninhaltsstoff Lycopin. Die bioaktiven Inhaltsstoffe der Tomaten tragen zum Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs bei. Paprika enthalten mehr Vitamin C als jedes andere Gemüse und stärken so die Abwehrkräfte.