Zum Inhalt

Guacamole


Guacamole ist ein mexikanischer Avocado-Dip und längst ein Klassiker auch in der deutschen Küche. Sie können Tortilla-Chips oder Gemüse-Stick reintunken, oder die Guacamole zu Gegrilltem reichen. Super lecker auch als Brotaufstrich oder für Wraps!

5 MIN Vorbereitungszeit
5 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit
  • 2 vollreife Avocados
  • 1 kleine Zwiebel, sehr fein gehackt
  • 2 Knoblauchzehen, sehr fein gehackt
  • 1 kleine grüne Chili-Schote - halbiert, entkernt und in feine Streifen geschnitten
  • Saft von einer halben Zitrone
  • Kristallsalz und schwarzer Pfeffer aus der
  • Mühle
  • 1/2 Bund Petersilie - fein gehackt 

  1. Avocados halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entnehmen.
  2. Die Avocados zusammen mit dem Zitronensaft und dem Knoblauch in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren oder mit der Gabel zerdrücken.
  3. Zwiebel, Chili-Streifen, Kristallsalz und Pfeffer unterrühren, abschmecken und die gehackte Petersilie unterheben.

Verwenden Sie am besten naturbelassenes Kristallsalz. Ohne Rieselhilfe und ohne Zusatz von Fluorid oder Jod. 

Das herkömmliche Speise - oder Kochsalz, das heute in den meisten Küchen verwendet wird, besteht hauptsächlich nur noch aus Natriumchlorid. Natürliches Salz enthält neben Natriumchlorid noch weitere Mineralstoffe und Spurenelemente, die wichtig für einen gesund funktionierenden Körper sind.

 

 

Die Avocado stellt eine der gesündesten Fettquellen dar, denn sie enthält eine grosse Anzahl einfach ungesättigter Fettsäuren. Diese tragen dazu bei, dass

ein regelmässiger Avocado-Verzehr den Cholesterinspiegel regulieren kann, beim Abnehmen hilft und zudem sind die enthaltenen Vitamine gut für die Sehkraft und eine gesunde Haut.

Um die Guacamole frisch zu halten, legt man den Kern in den zubereiteten Dip und stellt die Guacamole in einer verschlossenen Schüssel in den Kühlschrank. Der Zitronensaft verhindert das Braunwerden der Avocado.