Zum Inhalt

Jackfruit Burger Patties


Jackfrucht Burger sind pflanzenbasiert und damit wertvoll für unseren Körper. Jackfrucht lässt sich lecker würzen und dient so als schmackhafter Fleischersatz.

20 MIN Vorbereitungszeit
15 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für 2 Personen:

  • 1 Dose (280 g) oder Packung (200g) Jackfruit
  • 1 kleine Kartoffel
  • 2 EL Mehl zum Binden (ggf. glutenfrei z.B. Kartoffelmehl)
  • ½ Zwiebel
  • 4 EL Semmelbrösel (ggf. glutenfrei)
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Öl
  • Salz und Pfeffer, Paprikapulver

  1. Jackfruit aus der Dose nehmen, abspülen und im Mixer zerkleinern.
  2. Das Fruchtfleisch mit etwas Öl und Mehl anbraten, bis es gebräunt ist.
  3. Kartoffel kochen und mit einer Gabel zerdrücken.
  4. Zwiebeln klein würfeln und mit der zerstampften Kartoffel vermischen. Nun alles zusammen mit der Hälfte der Semmelbrösel, dem Mehl und dem Senf zu einer homogenen Masse verkneten und zu Patties formen. Gut würzen.
  5. Die Patties von beiden Seiten in den restlichen Semmelbröseln wenden und in die Pfanne von beiden Seiten etwa 5 Minuten goldbraun braten.

Jackfrucht ist die größte Baumfrucht der Welt.

Sie enthält wertvolle Spurenelemente, wie Kalium, Calcium, Magnesium, Phosphor, Eisen und Zink. Zusätzlich sind in der Jackfruit die Vitamine A, B und C enthalten. Zudem ist die Frucht reich an Ballaststoffen.

Jackfrucht gibt es als Alternative zu Fleisch, aufgrund des neutralen Geschmacks lässt sich die Jackfruit wunderbar auf unterschiedlichste Weise marinieren und anschließend scharf anbraten. Zum Beispiel für Currys, Burger, „Pulled Pork“, Frikassees.

Sie findet Verwendung in der veganen und vegetarischen Küche, wird als reife Frucht für Desserts oder Smoothies verwendet. Und kann auch getrocknet als natürlicher Snack für zwischendurch und gesalzen als Chips angeboten werden.

Weitere positive gesundheitliche Jackfruit-Vorteile:

  • Die Frucht soll sich positiv bei allerlei Beschwerden in der Schwangerschaft auswirken
  • Der recht hohe Histamingehalt in der Jackfruit kann den Magensäurespiegel regulieren und kann sich positiv auf das Abwehrverhalten des menschlichen Organismus auswirken
  • Die Jackfrucht kann bei Durchfall und Darmproblemen regulierend und besänftigend wirken
  • Die Jackfruit ist basisch und kann so einer gefährlichen Übersäuerung des Körpers entgegenwirken
  • In größeren Mengen kann die Jackfruit abführend wirken – gut bei Verstopfung!