Zum Inhalt

Thailändischer Mango-Salat


Fruchtig würziger Mangosalat mit vielen Vitalstoffen.

20 MIN Vorbereitungszeit
5 MIN Zubereitungszeit
Schwierigkeit

Für 3-4 Portionen:

  • 1 große feste Mango
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1-2 Stangen Sellerie
  • 1 rote Zwiebel
  • 150 g Möhren
  • 1 rote Paprika
  • 3 Kaffir-Limettenblätter (Alternativ: Zitronenmelisse oder Zitronengras)

für das Dressing:

  • 4 EL Limettensaft
  • 2 EL (vegane) Fischsauce (Rezept vegan siehe Info)
  • 2 EL Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker

Topping:

  • 1 rote Chilischote
  • 30 g geröstete und gesalzene Erdnußkerne oder Cashewkerne
  • 1 Bund Koriandergrün

  1. Das Gemüse waschen und gegebenenfalls schälen. Die rote Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden. 
  2. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden
  3. Paprika, Möhren und Sellerie in kleine Würfel schneiden.
  4. Die Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern trennen und in dünne Streifen schneiden.
  5. Die Limettenblätter waschen, an der Mittelrippe falten und diese herausziehen und zerkleinern. 
    1. Alternativ einige Zitronenmelisseblätter klein schneiden.
  6. Nun den Limettensaft und die vegane Fischsauce mit dem Zucker verrühren, bis dieser sich aufgelöst hat.
  7. Die klein geschnittenen Zutaten in die Sauce geben und durchziehen lassen.
  8. In der Zwischenzeit den Koriander klein hacken (einige als Garnitur zur Seite tun). Die Erdnüsse grob hacken und beides über den Salat geben, alles gut durchmischen.
  9. Zum Schluss die Chilischote waschen, in kleine Ringe schneiden und dann mit dem restlichen Koriander über den Salat geben. 

Dieser köstliche Mangosalat steckt voll mit Folsäure, Vitamin A, C, E und K sowie vielen B-Vitaminen.

Auch Mineralstoffe und Spurenelemente sind in größeren Mengen enthalten, vor allem Magnesium, Zink, Kupfer, Mangan, Phosphor, Calcium, Kalium und Selen.

Die Erdnüsse liefern pflanzliche Proteine.

Rezept Vegane Fischsauce:

  • 3 Noriblätter
  • 750 ml Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 50 ml Sojasauce
  • Pfeffer
  • 2 TL Misopaste
  1. Die Noriblätter grob schneiden und mit 750 ml Wasser in einen Topf geben. Aufkochen lassen!
  2. Nach 15 Minuten 1 TL Zucker, eine Prise Pfeffer, Sojasauce und 2 TL Misopaste hinzugeben. Weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  3. Nun das Wasser durch ein Sieb gießen, damit ihr die Noriblätter aussiebt (die haben sich inzwischen aufgelöst). Ihr solltet ca. 300 ml Flüßigkeit auffangen.
  4. Das Wasser zurück geben und nochmals für 20-30 Minuten köcheln lassen. Abkühlen lassen und weiter verwenden.