Wassermelonen-Smoothie mit Erdbeeren und Pfirsich

Cremig, fruchtig und erfrischend, all das erfüllt dieser Smoothie mit Wassermelone, Erdbeeren und Pfirsich.

Aktive Arbeitszeit
5 Minuten
Kochzeit
3 Minuten

Für 1 Liter

  • 2 Tassen  Wassermelone und Stücken (400 g)
  • 170 g pflanzliche Milch und Vanille (oder 100 g. Vanille-Joghurt)
  • 1 Tasse (200g) Erdbeeren (auch gefroren möglich) , evt. ein paar Himbeeren
  • 1 Tasse  (120 ml) Pfirsichsaft oder einen frischen Pfirsich
  • einige Eiswürfel
  • optional: 1-2 TL Hanfproteinpulver

Schritte

  1. Melonen-Fruchtfleisch zerkleinern und die großen Kerne entfernen.
  2. Erdbeeren waschen, Pfirsich ebenfalls waschen, trocken reiben und in Stücke schneiden.
  3. Alle Zutaten in einen Mixer geben und zu einem geschmeidigen Smoothie pürieren. Oder mit einem Stabmixer pürieren und die Eiswürfel erst anschliessend ins Glas geben.

Tipps: Wassermelone

Wassermelonen sind aufgrund ihres hohen Wassergehalts (95 %)und fruchtigen Geschmacks eine gesunde Erfrischung – fast ohne Kalorien. Die Faserstoffe der Melone, die viel Vitamin-A und -C enthalten, regen zudem die Verdauung an und die Aminosäure L-Citrullin reguliert den Cholesterinspiegel. Weil in der Frucht viel Eisen und wenig Natrium steckt, hilft sie außerdem dabei, die Nieren zu entwässern und zu reinigen.

Das Wasser in der Melone ist fast identisch mit unserem Blut, und auch Natrium, Kalium und Glukose sind reichlich vorhanden und bioverfügbar, was die Melone zu einem der hydratisierendsten Lebensmittel macht, die man essen kann. Diese Flüssigkeitszufuhr ist entscheidend, da sie unter anderem hilft, hohen Blutdruck zu senken. Die Melone ist eines der alkalischsten Lebensmittel. Der hohe Anteil an bioverfügbaren und bioaktiven Spurenmineralien in der Frucht ist dafür verantwortlich, dass die Elektrolyte höher als normal sind, wodurch sie vom Körper leicht verwertet werden können.

Schon gewusst?

Wer seinen Smoothie zur Regeneration nach dem Sport nutzen möchte, fügt ihm einfach noch 1-2 TL Hanfproteinpulver zu. Hanfprotein enthält alle für den Menschen essentiellen (lebensnotwendigen) Aminosäuren (Eiweißgrundbausteine), also alle Aminosäuren, die der menschliche Körper nicht selbst aufbauen kann und die er deshalb mit der Nahrung zu sich nehmen muss. Hanfprotein ist überdies reich an verzweigtkettigen Aminosäuren die besonders für den Muskelaufbau oder die Muskelreparatur nötig sind. Auch für Veganer sehr zu empfehlen.

Stefanie Keune

Ernährungsberaterin

Gerne berate ich dich zu Gesundheitsthemen aller Art. Ernährung ist eine der Grundlagen für ein gesundes Leben und wir können uns damit viel Gutes tun. Andererseits belastet eine ungesunde Ernährung und Lebensweise den Körper, macht dich krank und auch psychisch instabil. Ich bin als Fachberaterin für ganzheitliche Gesundheit mit Schwerpunkt Ernährung und Säure-Basen-Balance tätig. Das bedeutet, es werden alle Aspekte deiner Lebensweise mit einbezogen, nicht nur die Lebensmittel, die du zu dir nimmst. Stress und andere Belastungen, zu wenig körperliche Betätigung und Sport, Atmung, die Hormone und vieles mehr spielen eine große Rolle für dein Wohlbefinden. Ich unterstütze dich dabei, wenn du rausfinden möchtest, was du selbst tun kannst, um dich gesund und glücklich zu fühlen.

Du hast eine Frage zum Rezept?

Wenn du eine Anregung oder eine Frage z.B. wegen einer Lebensmittelunverträglichkeit oder Allergie hast, dann schreib uns doch direkt hier und du bekommst von uns eine Nachricht:
Kategorien